Gemeinsam zu neuen Ufern

Cincopa WordPress plugin

MITWIRKENDE

DarstellerInnen:
Studierende des Fachgebiets Eurythmie der Alanus Hochschule, Eurythmisten der Region Köln-Bonn, Kompanie Vonnunan

Regie:
Rob Barendsma (NL/E), Alexander Seeger (D)

Sprache:
Studierende des Fachgebiets Schauspiel der Alanus Hochschule, Anika Brockmann

Musik
Yakoniuk Quartett: Alexander Yakoniuk (1. Violine), Svetlana Shtraub (2. Violine), Irene Baiter (Bratsche), Arabella Ristenpart (Cello)

Klavier: Igor Grach, Diana Grach

Technik:
Jasper Gather, Stephan Kraske

VONNUNAN BEIM EU-LAB 2015

Für Oktober 2015 wurde die Kompanie erneut eingeladen, beim Eurythmielabor an der Alanus Hochschule teilzunehmen und die Produktion SIEBE(N) aufzuführen. Wir freuen uns sehr darauf unsere Arbeit in diesem Rahmen zeigen zu können.
⊕ Weitere Informationen: www.alanus.edu

HINTERGRUND

Als die große Flut kommt, scheint die Welt dem Untergang geweiht und alles, was auf ihr lebt, im Chaos zu versinken – doch es gibt Hoffnung: Noahs Arche. Auf ihr trotzen Mensch und Tier allen Widrigkeiten und warten auf das Zeichen, welches das Ende der Flut und den kommenden Neubeginn ankündigen soll…

Ein Bühnenstück über Flut, Chaos und Hoffnung – Themen so alt wie die Menschheitsgeschichte, tänzerisch eindrucksvoll umgesetzt durch 35 Eurythmisten. Wie gehen wir mit den Fluten um, die über unser Leben kommen – zunächst mit dem Chaos und später mit der Freiheit, die aus diesem Chaos erwächst? Wie gehen wir mit der Vielfalt der Möglichkeiten um, die sich an Bord unserer „Arche“ verbergen? Die Inszenierung lädt die Zuschauer ein, diese Fragen für sich zu bewegen und die Geschichte von Noah auf eine neuartige Weise zu erleben.

Grundlage für die Inszenierung sind die biblische Erzählung von der Arche Noah sowie der Text „Nach der Flut das Vergessen“ aus dem Buch „Die ungeschriebene Geschichte der Kurden“ von Hilmi Abbas, verwoben mit Fragmenten aus Leonardo da Vincis „Codex Leicester“. Werke von Georg Friedrich Händel, Tomaso Albinoni, Philip Glass und Bedřich Smetana bilden den musikalischen Rahmen dieser Aufführung.

DIE PRODUKTION – SHIFT

Derzeit arbeitet die Kompanie Vonnunan an einer neuen Produktion: SHIFT – so der Arbeitstitel des neuen Stückes – wird im Herbst 2016 seine Premiere haben.
⊕ Weitere Informationen